Über uns

Im Oktober 1979 gründete Johan van der Zand sein eigenes Unternehmen im niederländischen Buren. Der Betrieb im Industriegebiet an der Lange Hofstedestraat befasste sich in erster Linie mit der Reparatur von Pkw und später mit dem Abschleppen von Fahrzeugen in der Umgebung.

1989 erwarb Johan einen gebrauchten Volvo F 88 und baute ihn als Abschleppwagen um. Damit wurden unzählige lange (internationale) Bergungen durchgeführt. Später ergänzte ein Scania T 142 den Fuhrpark und das Unternehmen entwickelte sich allmählich zu einem international operierenden Betrieb, der als Alarmzentrale für 11 Versicherungen fungierte.

Nicht zuletzt durch die Öffnung der Grenzen erlebte das Bergungsunternehmen in den 90er Jahren ein starkes Wachstum. Das Unternehmen investierte in moderne Bergungsmaterialien und in eine neue Hauptgeschäftsstelle.

2015 beschloss Johan van der Zand, das Unternehmen aus Altersgründen an die BCU-Gruppe zu übertragen.

Diese führt den Betrieb unter Leitung von Arno de Heus fort. Arno hat das Unternehmen mit zahlreichen zusätzlichen Dienstleistungen weiter ausgebaut. Inzwischen befindet sich das Unternehmen an seinem neuen Firmensitz in Waardenburg unmittelbar am Beginn der Autobahn A2 von Eindhoven nach Amsterdam.

In Buren werden weiterhin Bergungsfahrzeuge gebaut. Dort erfolgt auch die Entwicklung des VDZ-Systems.

Johan van der Zand hat dieses VDZ-System in Zusammenarbeit mit Ruud Erven und Jasper Wijnschenk zu einem hochwertigen Werkzeug entwickelt. Das VDZ-System beschleunigt das Abschleppen eines Lkw, was der Verkehrssicherheit für die Personen/Bergungsmitarbeiter zugutekommt, die mit einem Bergungsfahrzeug tagtäglich auf der Autobahn unterwegs sind.

Das VDZ-System lässt sich bei nahezu jedem Lkw an der Vorderseite des Fahrgestells montieren. Damit kann das Fahrzeug sowohl angehoben als auch mit der Winde gezogen werden.

Inzwischen exportiert VDZ das VDZ-System weltweit, unter anderem bis nach Neuseeland, Australien und Japan.

In ganz Europa und weit darüber hinaus stehen Händler bereit, die das VDZ-Produkt vertreten